7. Mölltaler Geschichten Festival feiert seine Sieger

Im Flattacher Kulturhaus fand am 8. Oktober die Preisverleihung des 7. Mölltaler Geschichten Festival statt, wobei die besten Kurzgeschichten in den Sparten Fachjurypreis, NachwuchsautorInnenpreis, Publikumspreis sowie Mölltalerpreis ausgezeichnet wurden. Bereits zum zweiten Mal wurde in diesem Jahr auch der Literaturpreis des Landes Kärnten für Kurzgeschichten verliehen, den Landesrätin Sara Schaar in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser an die glückliche Gewinnerin Elisabeth Kofler-Weichselbraun aus Salzburg überreichte. Ihre erschütternde Kurzgeschichte „Das Erdäpfelgeißlein“ war von einer Fachjury unter der Leitung von Lydia Mischkulnig für den mit 1000 Euro dotierten Preis ausgewählt worden. Bei den NachwuchsautorInnen teilten sich Jana Leonhartsberger aus Oberösterreich mit „Seven Ways to live“ und Miriam Mair aus Osttirol mit „Die 7 Sanduhren“ gemeinsam den 1. Platz. In der Kategorie Publikumspreis setzte sich die Tirolerin Anita Hetzenauer durch, den Mölltalerpreis erhielt die in Lainach aufgewachsene Autorin Anna Fercher. Musikalisch umrahmt wurde die gut besuchte Veranstaltung vom Terzett Mundwerk und der Musikschule Mölltal.



Fotos: Heidi Schober

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen