Über Sabine Seidler

Dr. Sabine Seidler, Obfrau von ProMÖLLTAL  entwickelt gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen/innen,  Vereinsmitgliedern und externeren Kooperationspartner/innen Projekte im Bereich Bildung, Kultur, Wirtschaft und Tourismus.

 

Read More

 

Newsletter anmelden
  • White Facebook Icon

© 2023 by Going Places. Proudly created with Wix.com

4.0 - Internet der Dinge

In einem 2-tägigen Workshop zeigt Harald Rätzsch auf das sich das Thema "4.0 – IoT” in wesentlichen Aspekten von den Hypes der Vergangenheit unterscheidet und wie tiefgreifend es in Strukturen und Leben der Menschen eingreifen wird.

Denn haben bisher insbesondere die Hypes der Informationstechnologie meist regional oder aus Sicht der Bevölkerungsstruktur nur eingeschränkte Gruppen – neudeutsch “Communities” - tangiert betrifft IoT zweifellos alle auf diesem Planeten lebende Personen direkt oder zumindest indirekt. Niemand ist ausgenommen – alt und jung, reich und arm, China, Russland, Europa und natürlich die Amerikas.

Um mitgestalten zu können ist es notwendig zu verstehen, was sich hinter diesem Schlagwort IoT verbirgt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hypes verändert sich diesmal nicht nur Technologie sondern auch Geschäftsmodelle. AirBnB, Uber, moovel car2go und viele andere Beispiele sind heute Realität – auch wenn das manche noch nicht verstanden oder akzeptiert haben. Dadurch haben sich aber auch wirtschaftliche und soziale Abhängigkeiten dramatisch verändert.

IoT ändert die Möglichkeiten und Lebensbedingungen von uns allen.


Im Workshop wurden folgende Themen vorgetragen und diskutiert:

  • Wie es zum Internet der Dinge kam;

  • Auf welchen technischen und geschäftlichen Grundlagen IoT aufbaut;

  • Welche Veränderungen in unserer Umwelt durch IoT bereits geschaffen wurden oder demnächst sichtbar werden – vom smart home bis zum self driving car;

  • Welche grundlegenden Veränderungen wir heute schon in Bezug auf unsere Innovations-, Beschaffungs-, Herstellungs- und Verteilungsprozesse erleben und noch erleben werden;



Während des 2-tägigen Workshops nützten auch viele ProMÖLLTAL-Mitglieder die Möglichkeit mit dem Experten Harald Raetzsch Kontakt aufzunehmen und Chancen und Risiken des IOT für ihre eigenen Projekte auszuloten. So wurde auch die Projektidee "Mölltaler Designermöbel" von Peter Lindner in diesem Workshop impulsiert und auch zu einer Geschäftspartnerschaft weiter geführt.



Dr. Raetzsch berät High Tech Unternehmen welche neue Internet und Cloud Infrastrukturen einsetzen wollen, um ihre unternehmenskritischen Service Leistungen oder Produkte für Kunden besser und effizienter zugänglich zu machen. Er ist außerdem Gründer und Angel Investor in einigen ausgewählten High Tech Unternehmen, die sich mit dem Internet der Dinge und Industrie 4.0 auseinandersetzen bzw. Produkte dafür herstellen.

Als stellvertretender Direktor des Instituts für Bildverarbeitung der Technischen Universität Graz und nachfolgend als Director R&D einer Tochterfirma von MBB (heute Airbus) schuf Dr. Raetzsch in den 80ern Software für Flugnavigation und Simulation. Diese Entwicklungen führten in weiterer Folge zu jenen Daten die heute die Basis für Google und Virtual Earth bilden.

Zudem ist er Mitbegründer und gewählter Fellow der WfMC (Workflow Management Coalition), er war Gründer der TTA Group zur Standardisierung der drive- und fly-by-wire Technologie der TTTech AG und gibt sein Wissen als Lektor an verschiedenen Universitäten in Österreich und Nordamerika weiter.


Interesse zum Mitmachen? Interesse an mehr Informationen? info@promoelltal.net




9 Ansichten