VOM BAUERN IN DIE WEITE WELT

Aktualisiert: 23. Nov.

Mobilität 2.0 im Lebens- und Erlebnisraum Nationalparkgemeinden Oberes Mölltal

WANN: Mittwoch, 30.11.2022, 15.00 - 18.00 Uhr


WAS: Mobilitätsbedürfnisse von Stadt & Land entwickeln sich diametral auseinander: Ist im ländlichen Raum Mobilität ohne PKW derzeit undenkbar, wird in Städten dank des öffentlichen Verkehrs immer häufiger auf den Besitz von PKWs verzichtet. Am Land stehen jedoch bisher nur die Schüler*innen und P e n d l e rI n n e n i m F o k u s d e s

ö f f e n t l i c h e n V e r k e h r s .


Städterinnen suchen immerstärker nach Urlaubsdestinationen, in denen sie ohne eigenes Autc Jederzeit und gunstig mobil sein konnen- aber der offentliche Verkehr bedient keine Siedlungen Ausflugsziele und Beherbergungsbetriebe abseits der Hauptachsen. Zudem fördert bei jungen Einheimischen das fehlende Mobilitätsangebot auch die Abwanderung in urbane Räume.

Unter dem Titel „VOM BAUERNHOF NI DEI WEITE WELT" leitet die KEM Region Nationalparkgemeinden Oberes Molltal eine Mobilitatsinitiative in die Wege, um unterschiedliche Bedurtnisse sichtbar zu machen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

In diesem .1 WORKSHOP wollen wir die Aktivitäten der Touristischen Mobilitätszentrale Kärntens und das Good-Practice-Beispiel NOCK-Mobil"vorstellen.

Von Ihren Mobilitatsertahrungen berichten: Dietmar Rossmann, Leitung Biospharenpark Nockberge und Daniel Wurster-Ellinger, Touristische Mobilitätszentrale Kärnten

ANMELDUNG: Wir bitten um Anmeldung unter kem.seidler@alpine-nature-campus.com oder Tel.: +43 664 4509513

2 Ansichten0 Kommentare